Kennenlernen - Anamnese Hund

Wir haben hunderte von Kennenlernen durchgeführt und es war für jeweils ein Leichtes, jemandem bei einem Kennenlernen in unserem Zentrum aufzuzeigen, dass sich ein Hund "im Jetzt" anders verhalten kann, sobald dies von ihm „verlangt“ wird und der Hund sich in seiner Kommunikation verstanden (und respektvoll behandelt) fühlt. Hunde   verhalten   sich   in   fremden   Territorien   grundsätzlich   nie   gleich   selbstsicher,   wie   zu   Hause (im   eigenen   Territorium) . Wenn sie merken, dass sie sich in einem Territorium befinden, wel - ches bereits von jemandem beansprucht wird (hier durch Kusi), so können sie sich rasch respektvoll verhalten, gerade weil man durch (artgerechte) Führung rasch die nötige Vertrau - ensbasis schaffen - und dem Hund zugleich Sicherheit geben kann. Sämtliche Hundehalter konnten je - weils beim Kennenlernen in Sorne - tan selbst feststellen, dass das Problem grundsätzlich nicht beim Hund lag... Es ist also keine grosse Kunst jemandem aufzuzeigen, dass ein Hund (an einem fremden Ort) gut funktionieren kann, nur weil er gut geführt wird und sich dadurch für nichts verantwortlich fühlen - und somit nicht auf Reize reagieren muss! Eine grosse Kunst ist es hingegen, den Führungsanspruch zu   Hause   selbst auch ein - fordern zu können. Dazu braucht es viel Hundewissen, welches man an unseren Seminaren erlangen kann. Den Grundstein dazu bietet unsere ( vollumfängliche ) Wesensanalyse . Ändert sich der Mensch - so ändert sich auch der Hund - im Jetzt! Unsere Arbeit   am   Mensch ist es, was uns von allen anderen Hundetrainern, Tierpsycho - logen, Hundeprofis, Hundeflüsterer, etc. unterscheidet.

Beispiel eines „Kennenlernens“ im Zentrum in Sornetan

95% aller Kennenlernen verliefen immer genau gleich bzw. so, wie man es im Video sehen kann. Sämtliche Besitzer und Hunde hat - ten immer dasselbe Problem: Ver - ständnisprobleme wegen menschlicher Interpretations - probleme in der hündischen Kommunikation , gerade weil bei der Hundekommunikation meist alles   umgekehrt   läuft als bei uns Menschen… Wir vergessen: Hunden fehlt der menschliche Verstand komplett und deswegen werden sie unsere Gedankenabläufe auch niemals nachvollziehen können! Nachdem wir in Sornetan pro Woche bis zu 10 Kennenlernen hatten, suchten wir nach ei - nem effizienteren Weg , um die Halter (und womöglich das ganze Umfeld), von Anfang an in den Prozess einbinden zu können, den wir benötigen, um Hunden (inkl. ihrem Umfeld) rasch möglichst zu helfen. Beim „physischen Kennenlernen“, war jeweils die grösste Schwierigkeit, dass alle Familienmit - glieder mit-dabei sein konnten, insbesondere bei Familien mit Kindern/Jugendlichen. Damit man wesensstarken Hunden helfen kann, braucht man i.d.R. die Mithilfe jedes einzel- nen Familienmitgliedes und man benötigt viel Arbeit zu Hause, bevor Übungen im Freien (wie z.B. Fusslaufen bei Begegnungen) funktionieren können! Um von Anfang an sämtliche Familienmitglieder in einen strukturierten/genormten Prozess einbinden zu können, haben wir im 2016 exklusiv eine Wesensanalyse entwickelt . Sie bringt die Halter einerseits (aufgrund der gestellten Fragen) dazu, sich auf wiederho - lende Verhaltensmuster zu achten . Sie lernen dabei, das Verhalten ihres Hundes zum ersten Mal richtig kennen . Andererseits liefern uns die Fragenkataloge gut strukturierte Ar - beitspapiere, welche uns wiederum das benötigte Gesamtbild liefern, damit wir die Situation korrekt einschätzen und seriöse Empfehlungen abgeben können. Während der anschliessenden (3-4stündigen) Besprechung der Wesensanalyse, dürfen Hunde - halter in der Regel rasch feststellen, wie gut sie Ursachen und Wirkung ihrer Hundeprobleme sehr gut selbst dokumentiert hatten ... Spätestens aber von dem Zeit - punkt an, nachdem wir die Situation aus Sicht des Hundes haben aufzeigen können... Anfangs 2019 wurde die Wesensanalyse mit sämtlichen, uns aktuell bekannten, sich stets wiederholenden Verhaltensmustern aktualisiert. Die Fragenkataloge umfassen mittler - weile über 100 Punkte , die uns im ganzen Prozess ins hündische Bewusstsein zurückführen werden, welches wir benötigen, um Hundeprobleme effizient lösen zu können. Nach der Wesensanalyse hat man Gewissheit darüber, wie gross die Hundeprobleme wirklich sind und was es braucht, um sie lösen zu können. Mit etwas Glück hat man nicht gerade einen der wesensstärksten Hunde erhalten, der seine Halter nicht unbedingt dazu zwingt, den Weg an unsere Seminare in Kauf nehmen zu müssen. Nach der Wesensanalyse bekommt man auch die Möglichkeit, unsere (nach Themengebiet ab - gefassten) Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu erwerben, die normalerweise nur an den Seminaren abgegeben würden. Die Wesensanalyse kann unverbindlich ausprobiert werden. Beachten Sie unsere Zu - friedenheits-Garantie. Selbstverständlich ist ein physisches Kennenlernen im Zentrum auf Wunsch möglich!
Letzte Änderung: 26.05.2020 Copyright: dog-psychology-center.ch
Philosophie Philosophie Über uns Über uns Wesens-Arten / Hundetyp Wesens-Arten / Hundetyp Trainings-Konzept Trainings-Konzept Hundeschule vs. Tierpsychologie Hundeschule vs. Tierpsychologie Kennenlernen im Zentrum Kennenlernen im Zentrum
Hunde sind die besten Tierpsychologen - Herzlich willkommen!
Sollte es Probleme mit der Darstellung von Text (Farben, Layout) geben, bitte SEITE NEU LADEN und allenfalls Browser-Cache löschen (unter Einstellungen, Sicherheitseinstellungen) oder verwende einen anderen Browser. NACHTMODUS AUSSCHALTEN!
Dienstleistungen Dienstleistungen
Letzte Änderung: 26.05.2020 Copyright dog-psychology-center.ch

Kennenlernen - Anamnese Hund

Wir haben hunderte von Kennenlernen durchgeführt und es war für jeweils ein Leichtes, jemandem bei einem Kennenlernen in unserem Zentrum aufzuzeigen, dass sich ein Hund "im Jetzt" anders verhalten kann, sobald dies von ihm „verlangt“ wird und der Hund sich in seiner Kommunikation verstan - den (und respektvoll behandelt) fühlt. Hunde   verhalten   sich   in   fremden   Territorien grundsätzlich   nie   gleich   selbstsicher,   wie   zu Hause    (im    eigenen    Territorium) . Wenn sie merken, dass sie sich in einem Territorium befinden, welches bereits von jemandem be - ansprucht wird (hier durch Kusi), so können sie sich rasch respektvoll verhalten, gerade weil man durch (artgerechte) Führung rasch die nötige Vertrauensbasis schaffen - und dem Hund zugleich Sicherheit geben kann. Sämtliche Hundehalter konnten jeweils beim Kennenlernen in Sornetan selbst feststel - len, dass das Problem grundsätzlich nicht beim Hund lag... Es ist also keine grosse Kunst jeman- dem aufzuzeigen, dass ein Hund (an einem fremden Ort) gut funktionieren kann, nur weil er gut geführt wird und sich dadurch für nichts verantwortlich fühlen - und somit nicht auf Reize rea- gieren muss! Eine grosse Kunst ist es hingegen, den Führungsanspruch zu   Hause   selbst auch einfordern zu können. Dazu braucht es viel Hundewissen, welches man an unseren Semi - naren erlangen kann. Den Grundstein dazu bietet unsere ( vollumfängliche ) Wesensana - lyse . Ändert sich der Mensch - so ändert sich auch der Hund - im Jetzt! Unsere Arbeit   am   Mensch ist es, was uns von allen anderen Hundetrainern, Tierpsychologen, Hundeprofis, Hundeflüsterer, etc. unterscheidet.

Beispiel eines „Kennenlernens“

im Zentrum in Sornetan

95% aller Kennenlernen verliefen immer ge - nau gleich bzw. so, wie man es im Video sehen kann. Sämtliche Besitzer und Hunde hatten immer dasselbe Problem: Verständnisprobleme wegen menschlicher Interpretationspro - bleme in der hündischen Kommunika - tion , gerade weil bei der Hundekommuni - kation meist alles   umgekehrt   läuft als bei uns Menschen… Wir vergessen: Hunden fehlt der menschli - che Verstand komplett und deswegen werden sie unsere Gedankenabläufe auch nie - mals nachvollziehen können! Nachdem wir in Sornetan pro Woche bis zu 10 Kennenlernen hatten, suchten wir nach einem effizienteren Weg , um die Halter (und womöglich das ganze Umfeld), von An - fang an in den Prozess einbinden zu können, den wir benötigen, um Hunden (inkl. ihrem Umfeld) rasch möglichst zu helfen. Beim „physischen Kennenlernen“, war jeweils die grösste Schwierigkeit, dass alle Familien - mitglieder mit-dabei sein konnten, insbeson - dere bei Familien mit Kindern/Jugendlichen. Damit man wesensstarken Hunden helfen kann, braucht man i.d.R. die Mithilfe jedes einzelnen Familienmitgliedes und man benö- tigt viel Arbeit zu Hause, bevor Übungen im Freien (wie z.B. Fusslaufen bei Begegnun- gen) funktionieren können! Um von Anfang an sämtliche Familienmitglie - der in einen strukturierten/genormten Prozess einbinden zu können, haben wir im 2016 exklusiv eine Wesensanalyse entwickelt . Sie bringt die Halter einerseits (aufgrund der gestellten Fragen) dazu, sich auf wiederho - lende Verhaltensmuster zu achten . Sie lernen dabei, das Verhalten ihres Hundes zum ersten Mal richtig kennen . Anderer - seits liefern uns die Fragenkataloge gut struk - turierte Arbeitspapiere, welche uns wiederum das benötigte Gesamtbild liefern, damit wir die Situation korrekt einschätzen und seriöse Empfehlungen abgeben können. Während der anschliessenden (3-4stündigen) Besprechung der Wesensanalyse, dürfen Hun - dehalter in der Regel rasch feststellen, wie gut sie Ursachen und Wirkung ihrer Hun - deprobleme sehr gut selbst dokumentiert hatten ... Spätestens aber von dem Zeitpunkt an, nachdem wir die Situation aus Sicht des Hundes haben aufzeigen können... Anfangs 2019 wurde die Wesensanalyse mit sämtlichen, uns aktuell bekannten, sich stets wiederholenden Verhaltensmustern aktualisiert. Die Fragenkataloge umfassen mittlerweile über 100 Punkte , die uns im ganzen Prozess ins hündische Bewusstsein zurückführen werden, welches wir benötigen, um Hundeprobleme effizient lösen zu können. Nach der Wesensanalyse hat man Gewiss - heit darüber, wie gross die Hundepro - bleme wirklich sind und was es braucht, um sie lösen zu können. Mit etwas Glück hat man nicht gerade einen der wesensstärksten Hunde erhalten, der seine Halter nicht unbe - dingt dazu zwingt, den Weg an unsere Semi - nare in Kauf nehmen zu müssen. Nach der Wesensanalyse bekommt man auch die Möglichkeit, unsere (nach Themengebiet abgefassten) Schritt-für-Schritt-Anleitun - gen zu erwerben, die normalerweise nur an den Seminaren abgegeben würden. Die Wesensanalyse kann unverbindlich ausprobiert werden. Beachten Sie unsere Zufriedenheits-Garantie. Selbstverständlich ist ein physisches Ken - nenlernen im Zentrum auf Wunsch mög - lich!
Sollte es Probleme mit der Darstellung von Text (Farben, Layout) geben, bitte SEITE NEU LADEN und allenfalls Browser-Cache löschen (unter Einstellungen, Sicherheitseinstellungen) oder verwende einen anderen Browser. NACHTMODUS AUSSCHALTEN
Philosophie Philosophie Über uns Über uns Wesens-Arten / Hundetyp Wesens-Arten / Hundetyp Trainings-Konzept Trainings-Konzept Hundeschule vs. Tierpsychologie Hundeschule vs. Tierpsychologie Kennenlernen im Zentrum Kennenlernen im Zentrum
Hunde sind die besten Tierpsychologen - Herzlich willkommen!
Dienstleistungen Dienstleistungen