Intensiv-Seminare mit Hund 2021/2022

Meine Seminare sind speziell für Hundehalter gedacht, denen das Schicksal einen starken Leithund beschert hat (unabhängig welchen Alters - je früher, umso besser…). Erleben Sie unvergessliche Tage in (halb-)privater Atmosphäre! Sämtliche Seminare werden absichtlich in nur kleinen (halbprivaten) Gruppen durch - geführt, so dass meine Seminare nie zu einer „Massenabfertigung“ werden können und ich für jeden Teilnehmer genügend Zeit haben kann. Die Teilnehmerzahl pro Seminar ist auf ca. 3-4 Personen (Theorie), bzw. auf 2-3 Hunde beschränkt (in der Regel 2 Parteien) Privat-Seminare auf Anfrage Um den verschiedenen Kundenbedürfnissen individuell noch besser gerecht wer - den zu können, ist seit 2020 eine neue Flexibilität möglich! 1 . Theorie-/Praxis-Seminar „FLEX PLUS“ (3 oder 4 Tage) Das Einsteigersemianar bietet die bestmögliche Flexibilität , um Kundenbedürfnissen so gerecht wie nur möglich werden zu können. Theorie: 3 Tage (fix) Optional: 1 Tag Praxis-Training (anschliessend an Theorie, am 3. Tag spontan buchbar) Das Besondere an diesem Modell ist, dass man 3 Tage lang Zeit hat, um selbst feststel - len zu können, ob man sich für das Praxis- Training schon bereit fühlt oder es lieber zeitversetzt durchführt. Falls ja, kann man sich z.B. am letzten Tag des Theorie-Semi - nars spontan entscheiden, wenn man gerne noch 1 Tag Praxis-Training anhängen möchte. Im 3-tägigen Theorie-Teil wird die Kommuni - kation von Hunden vermittelt bzw. man die Hundesprache. Dies ist der Grundstein dafür, damit man vom Hund als „Rudelführer“ ak - zeptiert werden kann (Umkehrung der Rang - ordnung). Der Hund lernt in diesen 3 Tagen auch die Höhle (Hundebox) als Entspannungsort, ohne menschliche Aufgaben zu akzeptieren. Die wichtigsten Lerninhalte: wie Mensch und Hund in nur 3 Tagen schon viel entspannter werden und wie in nur so kurzer Zeit eine   BASIS   geschaffen   werden   kann,   auf   welcher   man   zu Hause dann aufbauen kann. was man alles benötigt, um den Status eines souveränen Sozialpartners erlangen zu können. Erlernen der Körpersprache und dass man durch sie und mit ruhiger und bestimmter Energie viel mehr Einfluss auf den Hund hat als mit vielen Worten oder gelernten Kommandos. wie viel wichtiger es ist, auf das WIE zu schauen als auf das “Was”. Das macht es für den Menschen dann auch viel einfacher, denn es wird dann nur noch zwischen “Weiss” (guter Energie) oder “Schwarz” (schlechter Energie) unterschieden werden müssen. Den menschlichen Graubereich gibt es nicht mehr... welche Situationen man im Moment noch vermeiden sollte. Auch wenn der Hund nach dem Theorie-Seminar schon viel ruhiger und entspannter sein wird, wird es noch nicht möglich (und auch nicht sinvoll) sein können, ihn bereits (zu) hohen Reizen auszuset - zen. wie man einen Leithund artgerecht halten kann, ohne selbst über ein Rudel zu verfü - gen In den 3 Tagen wird der Hund sein Kontrollverhalten schon zu einem grossen Teil ablegen können. Eines der Hauptziele der Seminare ist, dass man seiner eigenen Energie (physische und geistige Haltung) bewusst wird und auch wie wichtig sie ist, um vom Hund als souve - räne Führungsperson akzeptiert werden zu können und wie wichtig es ist, auch in schwierigen Situationen, stets ruhig und bestimmt bleiben zu können Persönlichkeitsarbeit kann eine harte und teilweise langwie - rige - aber durchaus lohnende - Arbeit sein. Sie verhilft uns zu einem besseren Selbstwertgefühl, welches wiederum zu einer besseren Lebensqualität führt. Das menschliche Bewusstsein hat sich schon lange daran gewöhnt, dass es normal ist, Stress zu haben, alles schnell zu machen, sich über vieles Sorgen zu machen, die im eigentlichen unnötig gewesen wären. Leithunde sind ein permanenter Spiegel, der einem immer wieder zeigt, wie man sich ge - rade fühlt und ob man gerade ausgeglichen oder gestresst unterwegs ist. Hat man das Prinzip dieser Energien einmal verstanden, so kann man dann zu Hause auch gut an sich arbeiten und auch das bisher dem Hund überlassene Territorium wieder zurück - erobern. Die benötigte Dauer der Arbeit ist einerseits vom Hundetyp und Alter des Hundes abhängig und andererseits vom Willen, Alter (Prägung), dem Umfeld schlussendlich auch von der Konsequenz der Halter. Schafft man es, am Ende des Theorie-Teils bereits diese ruhige und bestimmte Energie zei - gen zu können, so hat man gute Chancen, dass respektvolles Fusslaufen im kurzen Prasis- Teil (vor dem Nach-Hause-Fahren) schon möglich ist. Bei einfacheren Hunden (insbesondere bei Hunden unter 1.5-jährig) ist es oft der Fall, dass rein durch den Besuch eines Theorie-Seminars und Dank den Trainingsvideos bzw. den Anleitungen, zu Hause und auch draussen bereits so grosse Fortschritte erzielt werden können, dass auf ein Praxis-Seminar verzichtet werden kann. Sollte man trotzdem noch etwas Praxis-Unterstüt - zung benötigen, bieten sich einzelne Privatstunden oder halbtätiges Training an. Die Anfahrt erfolgt in der Regel jeweils am Vor - abend. Die Rückreise kann in der Regel ab ca. 17- 18 Uhr angetreten werden. Mehr Infos findet man im Seminarprogramm . 2 . Praxis-Teil FLEX (2 -3 Tage) max. 3-4 Hunde, die am Training teilnehmen Beim Praxis-Training werden feinste Nuancen aufgedeckt, die sich seit dem Theorie-Training eingeschlichen habe mögen, wie z.B. beim Auto (Rein- und Hinausführen). Das Hauptziel ist in diesen Tagen, dass der Hund am Schluss im gehorsamen Fuss laufen kann. Wenn ein Hund schön bei Fuss läuft, so hat man es geschafft, dass man als souveräner Sozialpartner akzeptiert wurde . So wird der Hund die Rangordnung auch in schwierigen Situati - onen nicht mehr in Frage stellen und wird sich an seinem Rudelführer orientieren können. Sämtliche Probleme, die man früher gehabt hatte, erledigen sich wie von selbst. Sämtliche Trainingssessionen werden auf Vi - deo aufgenommen und werden zusammen analysiert und auch mit nach Hause gegeben. Bei den 3-tägigen Seminaren oder bei Privatsemi - naren wird auch ein oder 2 Spaziergänge möglich sein. 3 . Trainingswoche Theorie & Praxis 3 Tage Theorie 2-3 Tage Praxis (flexibel) Auch wenn ich grundsätzlich empfehle Theorie- & Praxis-Seminare womöglich zeitver - setzt zu absolvieren, kann es in einzelnen Fällen durchaus Sinn machen, den Theorie- & Praxisteil in derselben Woche zu absolvieren. Dies z.B. bei einer Anreise von mehr als 8 Stunden. Die Trainingswoche wird in der Regel nur Privat (1 Partei) angeboten. 4 . Wiederholungskurse Man kann entweder 1 Tag (mit oder ohne Übernachtung) oder auch 2 Tage (mit Übernachtung) buchen. Die Anreise erfolgt i.d.R. am 1. Trainingstag gegen 08:30 oder am Vorabend. Trainings-Ende zwischen 17:00 und 18:00 Uhr. Kursinhalt: Der Kursinhalt wird individuell an die Teilnehmer angepasst und umfasst vorwiegend prakti - sche Übungen.

Seminar-Kalender

Es werden jeden Monat Seminare abgehalten. Die genauen Durchführungsdaten werden nach der Wesensanalyse individuell festgelegt. Interessiert? So kontaktieren Sie mich bitte ganz unverbindlich
Cindy & Dario Tanguenza (www.alpegg.ch)
Letzte Änderung: 22.11.2021 Kontakt Copyright: dog-psychology-center.ch
Verbringen Sie unvergessliche Tage im Zentrum!
Weiterbildung Tierpsychologie Hund --- Bestellung Online-Wesens-Analyse Hund -- Lernen Sie die Ursachen Hundeprobleme kennen. Weiterbildung Tierpsychologie Hund --- Bestellung Online-Wesens-Analyse Hund -- Lernen Sie die Ursachen Hundeprobleme kennen. Weiterbildung Tierpsychologie Hund --- Bestellung Online-Wesens-Analyse Hund -- Lernen Sie die Ursachen Hundeprobleme kennen. Weiterbildung Tierpsychologie Hund --- Bestellung Online-Wesens-Analyse Hund -- Lernen Sie die Ursachen Hundeprobleme kennen.

Intensiv-Seminare mit Hund

2021/2022

Meine Seminare sind speziell für Hundehal - ter gedacht, denen das Schicksal einen starken Leithund beschert hat (unabhängig welchen Alters - je früher, umso besser…). Erleben Sie unvergessliche Tage in (halb-)privater Atmosphäre! Sämtliche Seminare werden absichtlich in nur kleinen (halbprivaten) Gruppen durchgeführt, so dass meine Seminare nie zu einer „Massenabfertigung“ werden kön - nen und ich für jeden Teilnehmer genügend Zeit haben kann. Die Teilnehmerzahl pro Seminar ist auf ca. 3-4 Personen (Theorie), bzw. auf 2-3 Hunde beschränkt (in der Regel 2 Parteien) Privat-Seminare auf Anfrage Um den verschiedenen Kundenbedürf - nissen individuell noch besser gerecht werden zu können, ist seit 2020 eine neue Flexibilität möglich! 1. Theorie-/Praxis-Seminar „FLEX PLUS“ (3 oder 4 Tage) Das Einsteigersemianar bietet die bestmög - liche Flexibilität , um Kundenbedürfnissen so gerecht wie nur möglich werden zu kön - nen. Theorie: 3 Tage (fix) Optional: 1 Tag Praxis-Training (anschliessend an Theorie, am 3. Tag spon - tan buchbar) Das Besondere an diesem Modell ist, dass man 3 Tage lang Zeit hat, um selbst fest - stellen zu können, ob man sich für das Praxis-Training schon bereit fühlt oder es lieber zeitversetzt durchführt. Falls ja, kann man sich z.B. am letzten Tag des Theorie- Seminars spontan entscheiden, wenn man gerne noch 1 Tag Praxis-Training anhängen möchte. Im 3-tägigen Theorie-Teil wird die Kommu - nikation von Hunden vermittelt bzw. man die Hundesprache. Dies ist der Grundstein dafür, damit man vom Hund als „Rudelfüh - rer“ akzeptiert werden kann (Umkehrung der Rangordnung). Der Hund lernt in diesen 3 Tagen auch die Höhle (Hundebox) als Entspannungsort, ohne menschliche Aufgaben zu akzeptieren. Die wichtigsten Lerninhalte: wie Mensch und Hund in nur 3 Tagen schon viel entspannter werden und wie in nur so kurzer Zeit eine   BASIS   geschaffen   werden   kann, auf   welcher   man   zu   Hause   dann   auf - bauen kann. was man alles benötigt, um den Sta - tus eines souveränen Sozialpartners erlangen zu können. Erlernen der Körpersprache und dass man durch sie und mit ruhiger und bestimmter Energie viel mehr Einfluss auf den Hund hat als mit vielen Worten oder gelernten Kom - mandos. wie viel wichtiger es ist, auf das WIE zu schauen als auf das “Was”. Das macht es für den Menschen dann auch viel einfacher, denn es wird dann nur noch zwischen “Weiss” (guter Energie) oder “Schwarz” (schlechter Energie) unterschieden werden müssen. Den menschlichen Graubereich gibt es nicht mehr... welche Situationen man im Moment noch vermeiden sollte. Auch wenn der Hund nach dem Theorie-Seminar schon viel ruhiger und entspannter sein wird, wird es noch nicht möglich (und auch nicht sinvoll) sein können, ihn bereits (zu) hohen Reizen auszu - setzen. wie man einen Leithund artgerecht halten kann, ohne selbst über ein Ru - del zu verfügen In den 3 Tagen wird der Hund sein Kon - trollverhalten schon zu einem grossen Teil ablegen können. Eines der Hauptziele der Seminare ist, dass man seiner eigenen Energie (physische und geistige Haltung) bewusst wird und auch wie wichtig sie ist, um vom Hund als souve - räne Führungsperson akzeptiert werden zu können und wie wichtig es ist, auch in schwierigen Situationen, stets ruhig und be - stimmt bleiben zu können Persönlichkeitsarbeit kann eine harte und teilweise langwierige - aber durchaus loh - nende - Arbeit sein. Sie verhilft uns zu einem besseren Selbstwertgefühl, welches wiederum zu einer besseren Lebensqualität führt. Das menschliche Bewusstsein hat sich schon lange daran gewöhnt, dass es normal ist, Stress zu haben, alles schnell zu ma - chen, sich über vieles Sorgen zu machen, die im eigentlichen unnötig gewesen wären. Leithunde sind ein permanenter Spiegel, der einem immer wieder zeigt, wie man sich ge - rade fühlt und ob man gerade ausgeglichen oder gestresst unterwegs ist. Hat man das Prinzip dieser Energien ein - mal verstanden, so kann man dann zu Hause auch gut an sich arbeiten und auch das bisher dem Hund überlassene Ter - ritorium wieder zu - rückerobern. Die be - nötigte Dauer der Arbeit ist einerseits vom Hundetyp und Alter des Hundes abhän - gig und andererseits vom Willen, Alter (Prägung), dem Umfeld schlussendlich auch von der Konsequenz der Halter. Schafft man es, am Ende des Theorie-Teils bereits diese ruhige und bestimmte Energie zeigen zu können, so hat man gute Chan - cen, dass respektvolles Fusslaufen im kur - zen Prasis-Teil (vor dem Nach-Hause- Fahren) schon möglich ist. Bei einfacheren Hunden (insbesondere bei Hunden unter 1.5-jährig) ist es oft der Fall, dass rein durch den Besuch eines Theo - rie-Seminars und Dank den Trainingsvideos bzw. den Anleitungen, zu Hause und auch draussen bereits so grosse Fortschritte er - zielt werden können, dass auf ein Praxis- Seminar verzichtet werden kann. Sollte man trotzdem noch etwas Praxis-Un - terstützung benötigen, bieten sich einzelne Privatstunden oder halbtätiges Training an. Die Anfahrt erfolgt in der Regel jeweils am Vorabend. Die Rückreise kann in der Regel ab ca. 17-18 Uhr angetreten werden. Mehr Infos findet man im Seminarpro - gramm . 2. Praxis-Teil FLEX (2 -3 Tage) max. 3-4 Hunde, die am Training teilnehmen Beim Praxis-Training werden feinste Nuan - cen aufgedeckt, die sich seit dem Theorie- Training eingeschlichen habe mögen, wie z.B. beim Auto (Rein- und Hinausführen). Das Hauptziel ist in diesen Tagen, dass der Hund am Schluss im gehorsamen Fuss lau - fen kann. Wenn ein Hund schön bei Fuss läuft, so hat man es geschafft, dass man als souveräner Sozialpartner akzeptiert wurde . So wird der Hund die Rangordnung auch in schwierigen Situationen nicht mehr in Frage stellen und wird sich an seinem Ru - delführer orientieren können. Sämtliche Probleme, die man früher gehabt hatte, er - ledigen sich wie von selbst. Sämtliche Trainingssessionen werden auf Video aufgenommen und werden zu - sammen analysiert und auch mit nach Hause gegeben. Bei den 3-tägigen Seminaren oder bei Pri - vatseminaren wird auch ein oder 2 Spazier - gänge möglich sein. 3. Trainingswoche Theorie & Praxis 3 Tage Theorie 2-3 Tage Praxis (flexibel) Auch wenn ich grundsätzlich empfehle Theo - rie- & Praxis-Seminare womöglich zeit - versetzt zu absolvieren, kann es in einzelnen Fällen durchaus Sinn machen, den Theorie- & Praxisteil in derselben Woche zu absolvieren. Dies z.B. bei einer Anreise von mehr als 8 Stunden. Die Trainingswoche wird in der Regel nur Privat (1 Partei) angeboten. 4. Wiederholungskurse Man kann entweder 1 Tag (mit oder ohne Übernachtung) oder auch 2 Tage (mit Über - nachtung) buchen. Die Anreise erfolgt i.d.R. am 1. Trainingstag gegen 08:30 oder am Vorabend. Trainings- Ende zwischen 17:00 und 18:00 Uhr. Kursinhalt: Der Kursinhalt wird individuell an die Teilneh - mer angepasst und umfasst vorwiegend praktische Übungen.

Seminar-Kalender

Es werden jeden Monat Seminare abgehal - ten. Die genauen Durchführungsdaten werden nach der Wesensanalyse individuell festgelegt. Interessiert? So kontaktieren Sie mich bitte ganz unverbindlich
Update: 22.11.2021 Kontakt Copyright dog-psychology-center.ch
Cindy & Dario Tanguenza (www.alpegg.ch)
Verbringen Sie unvergessliche Tage im Zentrum!
Trainingswoche mit Hund, erziehungsurlaub mit Hund, Seminare Hund Schweiz Trainingswoche mit Hund, erziehungsurlaub mit Hund, Seminare Hund Schweiz Weiterbildung Tierpsychologie Hund --- Bestellung Online-Wesens-Analyse Hund -- Lernen Sie die Ursachen Hundeprobleme kennen. Weiterbildung Tierpsychologie Hund --- Bestellung Online-Wesens-Analyse Hund -- Lernen Sie die Ursachen Hundeprobleme kennen. Weiterbildung Tierpsychologie Hund --- Bestellung Online-Wesens-Analyse Hund -- Lernen Sie die Ursachen Hundeprobleme kennen. Weiterbildung Tierpsychologie Hund --- Bestellung Online-Wesens-Analyse Hund -- Lernen Sie die Ursachen Hundeprobleme kennen.