Cesar Millan Schweiz, Hundetrainer Problemhunde, Resozialisierung Hund, Rudeltherapie Hund, Rudelhaltung, Leithunde, zentrale Leithunde, Hundeprofi, Tierpsychologie, Tierpsychologe Hund, Tierpsychologe Problemhund, Hilfe bei Problemhunden, ängstlicher Hund, aggressiver Hund, angst-aggressiver Hund, Angst-Aggression, unsicherer Hund, Unsicherheiten beim Hund, Rudelführer, Rudelführer Kusi, Studium Tierpsychologie Hund, Verhaltenstherapie Hund, Verhaltenstherapeut Hund
Home News Über uns Tierpsychologie Training Videos Gästebuch Ferienbetreuung Online-Produkte
Angebot / Preise
Letzte Änderung: 23.10.17 Copyright dog-psychology-center.ch

Dienstleistungen

Nebst den Seminaren für schwierigere Hunde (z.B. wesensstarke Hunde) bieten wir zusätzliche Dienstleistungen wie z.B. eine Wesens-Analyse, Fernkurse für “normale” Hunde, etc. Auch ist es grundsätzlich möglich, seinen Hund bei uns die Ferien zu geben, sofern der Aufenthalt mindestens 14 Tage beträgt. Mehr Informationen zu den übrigen Dienstleistungen finden sie HIER. Am alten STANDORT SORNETAN können wir keine Dienstleistungen mehr anbieten.

Neue Seminare am neuen Standort

Im Unterschied zum alten Standort in Sornetan werden wir nun keine 24h-Seminare mehr anbieten, sondern wir konnten nun unser Angebot insofern ausweiten, dass die Besitzer von etwas schwierigeren Hunden mehr Zeit haben werden, um die neue Sprache “Hündisch” lernen zu können. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 6-7 Personen beschränkt (in der Regel 2 Parteien pro Seminar). Privat-Seminare auf Anfrage.

1. Seminar-Teil (Theorie ”Hündisch lernen” in 3.5 Tagen)

Im 1. Seminar-Teil wird die Kommunikation der Hunde vermittelt. Dies ist der Grundstein dafür, dass wir dann anschliessend Situationen korrekt einschätzen können und somit Falschbestätigungen vermeiden. Dieses Seminar ist der Grundstein für alle Hundehalter, egal, wie gross die aktuellen Hunde- Probleme sind. In den 3.5 Tagen kann der Hundetyp bestimmt werden und der Hund wird uns zeigen, wie sehr sein Kontrollverhalten/Kontrollverlust bereits fortgeschritten ist. Du lernst, wie man den Status eines souveränen Sozialpartners erlangen kann. Du wirst auch lernen, dass man mit ruhiger und bestimmter Energie und mit einem entsprechenden Blick mehr Einfluss auf den Hund hat, als mit 1000 Befehlen/Worten, bzw. dass sie die notwendige Grundvoraussetzung ist, damit “Techniken” überhaupt funktionieren können. Du wirst auch selbst erleben dürfen, dass es nicht mehr wichtig ist “Was” ein Hund macht, sondern auf das “Wie” ein Hund etwas macht, zu schauen. Dies macht es für den Menschen dann auch viel einfacher, denn es wird dann nur noch zwischen “Weiss” (guter Energie) oder “Schwarz” (schlechter Energie) unterschieden werden müssen. Den menschlichen Graubereich gibt es nicht mehr... Leithunde kommunizieren immer ganz klar - weiss oder schwarz. Wir lernen das Eine zu “belohnen” (weiss) und es gleich wieder zu unterbrechen, wenn es dann wieder ins Schwarze wechseln würde/muss. Wir lernen auch, dass sobald wir wieder in den menschlichen Graubereich (menschliche Überlegungen) zurück fallen würden, dass wir auch sofort wieder den Einfluss verlieren müssten. Das Hauptziel des Seminars ist, dass man lernt (eine Zeit lang) ständig auf seine eigene Energie (Körperhaltung/geistige Haltung) zu achten und “versuchen” immer ruhig zu bleiben, egal was passiert. Die Arbeit an der eigenen Persönlichkeit ist harte und langwierige Arbeit, denn auch wurden die letzten Jahrzente “konditioniert” (z.B. Erziehung). Hat man das Prinzip dieser Energien verstanden, so kann man dann zu Hause an sich arbeiten und das verloren gegangene Territorium wieder zurückerobern. Die Dauer der Arbeit ist abhängig vom Wille, Alter (Prägung) und Konsequenz. Du wirst lernen, wie man seinem Leithund ein möglichst artgerechtes Leben (Führung/Beschäftigung) bieten kann, auch wenn wir selbst nicht über ein eigenes Rudel verfügen. Man lernt, welche Situationen man (zumindest anfänglich) vermeiden sollte, bzw. wie wir ihnen ausweichen können. Wir müssen uns ja nicht jedes Mal beweisen, dass es jetzt gerade noch nicht gehen kann, gerade weil wir z.B. noch an unseren eigenen Energien, bzw. an ihrer Rangordnung arbeiten müssen, bevor es draussen dann gut gehen kann. Schaffen wir es, am Ende des Seminars bereits diese ruhige Energie zu haben, so haben wir auch Chancen auf kurze praktische Übungen vor dem Nach-Hause-Fahren. Ein Grossteil der Kunden muss aber zuerst zu Hause arbeiten, bevor praktische Übungen (in einem fremden Territorium) funktionieren können. In der Zeit des Seminars drehen wir auch die Rangordnung zwischen Hund und Halter um. Solltest Du mehrere Hunde haben, so dürfen diese gerne mitkommen (als Feriengäste). Die Anfahrt erfolgt in der Regel am Samstagabend (bis 21:30 Uhr) und die Heimreise am Sonntagmorgen die Woche darauf ab ca. 9-10 Uhr

Das Wochen-Seminar inkl. Resozialisierung (7 Tage / 8 Übernachtungen)

Das Wochen-Seminar ist für Hundehalter, welche einen starken Leithund haben, welcher schon über 2-jährig ist und/oder gröbere Verhaltensdefizite aufzeigt. Im Wochenseminar wird der Theorie- und Praxis-Teil in einem Schritt absolviert und ist somit die beste Variante, um raschmöglichst gute Fortschritte erzielen zu können. Zudem wird beim Absolvieren beider Teile in derselben Seminarwoche ein Rabatt von 10% gewährt. So haben wir nach dem Theorie-Teil zusätzlich noch Zeit für die Resozialisierung des Hundes und für tägliche praktische Übungen (ab dem 4. Tag). Die Teilnehmer können ihre eigenen Fortschritte und die ihres Hundes von Tag zu Tag selbst miterleben und gehen in der Regel viel selbstsicherer wieder nach Hause, im Vergleich zu denjenigen, die bereits nach dem Theorie-Teil wieder nach Hause fahren. In dieser einen Woche werden wir mit unseren Leithunden schon sehr viel erreichen, auch wenn man in nur einer Woche keine Wunder erwarten kann. Am Ende der Woche kann der Halter dann selbst entscheiden, ob er seinen Hund noch für 1-2 Wochen im Rudel lassen möchte, bis die Resozialisierung ganz abgeschlossen wäre, oder ob er sich schon zutraut es selbst zu schaffen, die Resozialisierung abzuschliessen. Preise für zusätzliche Resozialisierungs-Woche(n) nach Absprache. Wir verfolgen im Praxis-Teil dieselben Ziele wie beim Theorie-Teil, jedoch haben wir viel mehr Zeit, um an unseren Energien zu arbeiten, was uns in den letzten 3-4 Tagen ermöglichen sollte, wichtige praktische Übungen (wie z.B. Fusslaufen) zu machen. Auch werden wir allgemein einen tieferen Einblick in die ganze Tierpsychologie, das Rudelverhalten, etc. bekommen.

Verbinde die Resozialisierung deines Hundes und Hundehalter-Training mit einem

unvergesslichen Urlaub!

Seminare werden von Frühjahr bis Herbst angeboten. Gerade die Sommer- und Herbstzeit verspricht zusätzlich viele entspannte Momente am oder im Pool (Poolhouse mit Dart/Flipper/Bar), erlebe unvergessliche Sonnen-Auf- und -Untergänge und vieles mehr. Die Anfahrt erfolgt in der Regel an einem Samstagnachmittag/Abend (bis 20:30 Uhr) und die Heimreise am Sonntagmorgen (die Woche darauf) ab ca. 9-10 Uhr

2. Teil: Praxis 3.5 Tage (praktisches Training, Resozialisierung im Rudel)

Wie oben beschrieben, sind die Wochenseminare in 2 Teile aufgeteilt. Der Theorie-Teil (Hündisch lernen in 3.5 Tagen) ist Grundvoraussetzung, um beim 2. Teil (Praxis-Seminar 3.5 Tage) teilnehmen zu können. So bieten wir höchste Flexibilität indem man entweder gleich beide Teile zusammen absolvieren (10% Rabatt), oder sie auch in 2 Etappen buchen kann. Dies sollte man aber nur in Erwägung ziehen, wenn man einen ganz einfachen Hund hat oder in sonstigen Sonderfällen… Nach dem relativ “nahrhaften” Theorie-Teil, wird der 2. Teil einiges gemütlicher ablaufen und wir werden viel Zeit für Rudelbeobachtungen, Hundegespräche und tägliche Video-Analysen des praktischen Trainings mit dem eigenen Hund haben. Weitere Infos findest Du unter “Wochenseminar” (vorheriger Abschnitt) Seminar-Daten Interessiert? Wegen der zu grosser Nachfrage können wir momentan Seminar-Reservationen ausschliesslich an Personen mit wirklichen Hundeproblemen vergeben. Bei kleineren Problemen oder bei Gefolgshunden wende Dich bitte an klassische Hundeschulen. Der Erst-Kontakt erfolgt in der Regel über die Wesens-Analyse oder über die SOS-Anfrage
Kiro - Labi von meiner Mutter geerbt Kona (Mali), Easy (Goldi), Chefmuus (Labi) Leithunde - Führung ist ALLES :-) Goliath (Alaskan Malamute) Zentralhunde unter sich... Cusco (Border), Bandit (Rumänen-Mix) und Malin (Rumänen-Mix) jähriger dt. Schäfer-Mix - Jack(y) Kona (Mali), Easy (Goldi), Chefmuus (Labi) Seminar-Programm
Home News Über uns Tierpsychologie Training Videos Gästebuch Ferienbetreuung Online-Produkte
Angebot / Preise
Letzte Änderung: 23 .10.17      Copyright dog-psychology-center.ch

Dienstleistungen

Nebst den Seminaren für schwierigere Hunde (z.B. wesensstarke Hunde) bieten wir zusätzliche Dienstleistungen wie z.B. eine Wesens-Analyse, Fernkurse für “normale” Hunde, etc. Auch ist es grundsätzlich möglich, seinen Hund bei uns die Ferien zu geben, sofern der Aufenthalt mindestens 14 Tage beträgt. Mehr Informationen zu den übrigen Dienstleistungen finden sie HIER. Am alten STANDORT SORNETAN können wir keine Dienstleistungen mehr anbieten.

Neue Seminare am neuen Standort

Im Unterschied zum alten Standort in Sornetan werden wir nun keine 24h- Seminare mehr anbieten, sondern wir konnten nun unser Angebot insofern ausweiten, dass die Besitzer von etwas schwierigeren Hunden mehr Zeit haben werden, um die neue Sprache “Hündisch” lernen zu können. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 6-7 Personen beschränkt (in der Regel 2 Parteien pro Seminar). Privat-Seminare auf Anfrage.

1. Seminar-Teil (Theorie ”Hündisch lernen” in 3.5 Tagen)

Im 1. Seminar-Teil wird die Kommunikation der Hunde vermittelt. Dies ist der Grundstein dafür, dass wir dann anschliessend Situationen korrekt einschätzen können und somit Falschbestätigungen vermeiden. Dieses Seminar ist der Grundstein für alle Hundehalter, egal, wie gross die aktuellen Hunde-Probleme sind. In den 3.5 Tagen kann der Hundetyp bestimmt werden und der Hund wird uns zeigen, wie sehr sein Kontrollverhalten/Kontrollverlust bereits fortgeschritten ist. Du lernst, wie man den Status eines souveränen Sozialpartners erlangen kann. Du wirst auch lernen, dass man mit ruhiger und bestimmter Energie und mit einem entsprechenden Blick mehr Einfluss auf den Hund hat, als mit 1000 Befehlen/Worten, bzw. dass sie die notwendige Grundvoraussetzung ist, damit “Techniken” überhaupt funktionieren können. Du wirst auch selbst erleben dürfen, dass es nicht mehr wichtig ist “Was” ein Hund macht, sondern auf das “Wie” ein Hund etwas macht, zu schauen. Dies macht es für den Menschen dann auch viel einfacher, denn es wird dann nur noch zwischen “Weiss” (guter Energie) oder “Schwarz” (schlechter Energie) unterschieden werden müssen. Den menschlichen Graubereich gibt es nicht mehr... Leithunde kommunizieren immer ganz klar - weiss oder schwarz. Wir lernen das Eine zu “belohnen” (weiss) und es gleich wieder zu unterbrechen, wenn es dann wieder ins Schwarze wechseln würde/muss. Wir lernen auch, dass sobald wir wieder in den menschlichen Graubereich (menschliche Überlegungen) zurück fallen würden, dass wir auch sofort wieder den Einfluss verlieren müssten. Das Hauptziel des Seminars ist, dass man lernt (eine Zeit lang) ständig auf seine eigene Energie (Körperhaltung/geistige Haltung) zu achten und “versuchen” immer ruhig zu bleiben, egal was passiert. Die Arbeit an der eigenen Persönlichkeit ist harte und langwierige Arbeit, denn auch wurden die letzten Jahrzente “konditioniert” (z.B. Erziehung). Hat man das Prinzip dieser Energien verstanden, so kann man dann zu Hause an sich arbeiten und das verloren gegangene Territorium wieder zurückerobern. Die Dauer der Arbeit ist abhängig vom Wille, Alter (Prägung) und Konsequenz. Du wirst lernen, wie man seinem Leithund ein möglichst artgerechtes Leben (Führung/Beschäftigung) bieten kann, auch wenn wir selbst nicht über ein eigenes Rudel verfügen. Man lernt, welche Situationen man (zumindest anfänglich) vermeiden sollte, bzw. wie wir ihnen ausweichen können. Wir müssen uns ja nicht jedes Mal beweisen, dass es jetzt gerade noch nicht gehen kann, gerade weil wir z.B. noch an unseren eigenen Energien, bzw. an ihrer Rangordnung arbeiten müssen, bevor es draussen dann gut gehen kann. Schaffen wir es, am Ende des Seminars bereits diese ruhige Energie zu haben, so haben wir auch Chancen auf kurze praktische Übungen vor dem Nach-Hause- Fahren. Ein Grossteil der Kunden muss aber zuerst zu Hause arbeiten, bevor praktische Übungen (in einem fremden Territorium) funktionieren können. In der Zeit des Seminars drehen wir auch die Rangordnung zwischen Hund und Halter um. Solltest Du mehrere Hunde haben, so dürfen diese gerne mitkommen (als Feriengäste). Die Anfahrt erfolgt in der Regel am Samstagabend (bis 21:30 Uhr) und die Heimreise am Sonntagmorgen die Woche darauf ab ca. 9-10 Uhr

Das Wochen-Seminar inkl. Resozialisierung (7 Tage / 8

Übernachtungen)

Das Wochen-Seminar ist für Hundehalter, welche einen starken Leithund haben, welcher schon über 2-jährig ist und/oder gröbere Verhaltensdefizite aufzeigt. Im Wochenseminar wird der Theorie- und Praxis-Teil in einem Schritt absolviert und ist somit die beste Variante, um raschmöglichst gute Fortschritte erzielen zu können. Zudem wird beim Absolvieren beider Teile in derselben Seminarwoche ein Rabatt von 10% gewährt. So haben wir nach dem Theorie-Teil zusätzlich noch Zeit für die Resozialisierung des Hundes und für tägliche praktische Übungen (ab dem 4. Tag). Die Teilnehmer können ihre eigenen Fortschritte und die ihres Hundes von Tag zu Tag selbst miterleben und gehen in der Regel viel selbstsicherer wieder nach Hause, im Vergleich zu denjenigen, die bereits nach dem Theorie-Teil wieder nach Hause fahren. In dieser einen Woche werden wir mit unseren Leithunden schon sehr viel erreichen, auch wenn man in nur einer Woche keine Wunder erwarten kann. Am Ende der Woche kann der Halter dann selbst entscheiden, ob er seinen Hund noch für 1-2 Wochen im Rudel lassen möchte, bis die Resozialisierung ganz abgeschlossen wäre, oder ob er sich schon zutraut es selbst zu schaffen, die Resozialisierung abzuschliessen. Preise für zusätzliche Resozialisierungs- Woche(n) nach Absprache. Wir verfolgen im Praxis-Teil dieselben Ziele wie beim Theorie-Teil, jedoch haben wir viel mehr Zeit, um an unseren Energien zu arbeiten, was uns in den letzten 3-4 Tagen ermöglichen sollte, wichtige praktische Übungen (wie z.B. Fusslaufen) zu machen. Auch werden wir allgemein einen tieferen Einblick in die ganze Tierpsychologie, das Rudelverhalten, etc. bekommen.

Verbinde die Resozialisierung deines Hundes und Hundehalter-Training

mit einem unvergesslichen Urlaub!

Seminare werden von Frühjahr bis Herbst angeboten. Gerade die Sommer- und Herbstzeit verspricht zusätzlich viele entspannte Momente am oder im Pool (Poolhouse mit Dart/Flipper/Bar), erlebe unvergessliche Sonnen-Auf- und -Untergänge und vieles mehr. Die Anfahrt erfolgt in der Regel an einem Samstagnachmittag/Abend (bis 20:30 Uhr) und die Heimreise am Sonntagmorgen (die Woche darauf) ab ca. 9- 10 Uhr

2. Teil: Praxis 3.5 Tage (praktisches Training, Resozialisierung im

Rudel)

Wie oben beschrieben, sind die Wochenseminare in 2 Teile aufgeteilt. Der Theorie-Teil (Hündisch lernen in 3.5 Tagen) ist Grundvoraussetzung, um beim 2. Teil (Praxis-Seminar 3.5 Tage) teilnehmen zu können. So bieten wir höchste Flexibilität indem man entweder gleich beide Teile zusammen absolvieren (10% Rabatt), oder sie auch in 2 Etappen buchen kann. Dies sollte man aber nur in Erwägung ziehen, wenn man einen ganz einfachen Hund hat oder in sonstigen Sonderfällen… Nach dem relativ “nahrhaften” Theorie-Teil, wird der 2. Teil einiges gemütlicher ablaufen und wir werden viel Zeit für Rudelbeobachtungen, Hundegespräche und tägliche Video-Analysen des praktischen Trainings mit dem eigenen Hund haben. Weitere Infos findest Du unter “Wochenseminar” (vorheriger Abschnitt) Seminar-Daten Interessiert? Wegen der zu grosser Nachfrage können wir momentan Seminar- Reservationen ausschliesslich an Personen mit wirklichen Hundeproblemen vergeben. Bei kleineren Problemen oder bei Gefolgshunden wende Dich bitte an klassische Hundeschulen. Der Erst-Kontakt erfolgt in der Regel über die Wesens-Analyse oder über die SOS-Anfrage
Kiro - Labi von meiner Mutter geerbt Kona (Mali), Easy (Goldi), Chefmuus (Labi) Leithunde - Führung ist ALLES :-) Goliath (Alaskan Malamute) Zentralhunde unter sich... Cusco (Border), Bandit (Rumänen-Mix) und Malin (Rumänen-Mix) jähriger dt. Schäfer-Mix - Jack(y) Kona (Mali), Easy (Goldi), Chefmuus (Labi) Seminar-Programm
Home News Über uns Tierpsychologie Training Videos Gästebuch Ferienbetreuung Kontakt
Angebot / Preise
Letzte Änderung: 23.10.17            Copyright dog-psychology-center.ch
Kiro - Labi von meiner Mutter geerbt Kona (Mali), Easy (Goldi), Chefmuus (Labi) Leithunde - Führung ist ALLES :-) Goliath (Alaskan Malamute) Zentralhunde unter sich... Cusco (Border), Bandit (Rumänen-Mix) und Malin (Rumänen-Mix) jähriger dt. Schäfer-Mix - Jack(y) Kona (Mali), Easy (Goldi), Chefmuus (Labi)

Dienstleistungen

Nebst den Seminaren für schwierigere Hunde (z.B. wesensstarke Hunde) bieten wir zusätzliche Dienstleistungen wie z.B. eine Wesens-Analyse, Fernkurse für “normale” Hunde, etc. Auch ist es grundsätzlich möglich, seinen Hund bei uns die Ferien zu geben, sofern der Aufenthalt mindestens 14 Tage beträgt. Mehr Informationen zu den übrigen Dienstleistungen finden sie HIER. Am alten STANDORT SORNETAN können wir keine Dienstleistungen mehr anbieten.

Neue Seminare am neuen Standort

Im Unterschied zum alten Standort in Sornetan werden wir nun keine 24h-Seminare mehr anbieten, sondern wir konnten nun unser Angebot insofern ausweiten, dass die Besitzer von etwas schwierigeren Hunden mehr Zeit haben werden, um die neue Sprache “Hündisch” lernen zu können. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 6-7 Personen beschränkt (in der Regel 2 Parteien pro Seminar). Privat-Seminare auf Anfrage.

1. Seminar-Teil (Theorie ”Hündisch lernen”

in 3.5 Tagen)

Im 1. Seminar-Teil wird die Kommunikation der Hunde vermittelt. Dies ist der Grundstein dafür, dass wir dann anschliessend Situationen korrekt einschätzen können und somit Falschbestätigungen vermeiden. Dieses Seminar ist der Grundstein für alle Hundehalter, egal, wie gross die aktuellen Hunde- Probleme sind. In den 3.5 Tagen kann der Hundetyp bestimmt werden und der Hund wird uns zeigen, wie sehr sein Kontrollverhalten/Kontrollverlust bereits fortgeschritten ist. Du lernst, wie man den Status eines souveränen Sozialpartners erlangen kann. Du wirst auch lernen, dass man mit ruhiger und bestimmter Energie und mit einem entsprechenden Blick mehr Einfluss auf den Hund hat, als mit 1000 Befehlen/Worten, bzw. dass sie die notwendige Grundvoraussetzung ist, damit “Techniken” überhaupt funktionieren können. Du wirst auch selbst erleben dürfen, dass es nicht mehr wichtig ist “Was” ein Hund macht, sondern auf das “Wie” ein Hund etwas macht, zu schauen. Dies macht es für den Menschen dann auch viel einfacher, denn es wird dann nur noch zwischen “Weiss” (guter Energie) oder “Schwarz” (schlechter Energie) unterschieden werden müssen. Den menschlichen Graubereich gibt es nicht mehr... Leithunde kommunizieren immer ganz klar - weiss oder schwarz. Wir lernen das Eine zu “belohnen” (weiss) und es gleich wieder zu unterbrechen, wenn es dann wieder ins Schwarze wechseln würde/muss. Wir lernen auch, dass sobald wir wieder in den menschlichen Graubereich (menschliche Überlegungen) zurück fallen würden, dass wir auch sofort wieder den Einfluss verlieren müssten. Das Hauptziel des Seminars ist, dass man lernt (eine Zeit lang) ständig auf seine eigene Energie (Körperhaltung/geistige Haltung) zu achten und “versuchen” immer ruhig zu bleiben, egal was passiert. Die Arbeit an der eigenen Persönlichkeit ist harte und langwierige Arbeit, denn auch wurden die letzten Jahrzente “konditioniert” (z.B. Erziehung). Hat man das Prinzip dieser Energien verstanden, so kann man dann zu Hause an sich arbeiten und das verloren gegangene Territorium wieder zurückerobern. Die Dauer der Arbeit ist abhängig vom Wille, Alter (Prägung) und Konsequenz. Du wirst lernen, wie man seinem Leithund ein möglichst artgerechtes Leben (Führung/Beschäftigung) bieten kann, auch wenn wir selbst nicht über ein eigenes Rudel verfügen. Man lernt, welche Situationen man (zumindest anfänglich) vermeiden sollte, bzw. wie wir ihnen ausweichen können. Wir müssen uns ja nicht jedes Mal beweisen, dass es jetzt gerade noch nicht gehen kann, gerade weil wir z.B. noch an unseren eigenen Energien, bzw. an ihrer Rangordnung arbeiten müssen, bevor es draussen dann gut gehen kann. Schaffen wir es, am Ende des Seminars bereits diese ruhige Energie zu haben, so haben wir auch Chancen auf kurze praktische Übungen vor dem Nach-Hause- Fahren. Ein Grossteil der Kunden muss aber zuerst zu Hause arbeiten, bevor praktische Übungen (in einem fremden Territorium) funktionieren können. In der Zeit des Seminars drehen wir auch die Rangordnung zwischen Hund und Halter um. Solltest Du mehrere Hunde haben, so dürfen diese gerne mitkommen (als Feriengäste). Die Anfahrt erfolgt in der Regel am Samstagabend (bis 21:30 Uhr) und die Heimreise am Sonntagmorgen die Woche darauf ab ca. 9-10 Uhr

Das Wochen-Seminar inkl. Resozialisierung (7

Tage / 8 Übernachtungen)

Das Wochen-Seminar ist für Hundehalter, welche einen starken Leithund haben, welcher schon über 2- jährig ist und/oder gröbere Verhaltensdefizite aufzeigt. Im Wochenseminar wird der Theorie- und Praxis- Teil in einem Schritt absolviert und ist somit die beste Variante, um raschmöglichst gute Fortschritte erzielen zu können. Zudem wird beim Absolvieren beider Teile in derselben Seminarwoche ein Rabatt von 10% gewährt. So haben wir nach dem Theorie-Teil zusätzlich noch Zeit für die Resozialisierung des Hundes und für tägliche praktische Übungen (ab dem 4. Tag). Die Teilnehmer können ihre eigenen Fortschritte und die ihres Hundes von Tag zu Tag selbst miterleben und gehen in der Regel viel selbstsicherer wieder nach Hause, im Vergleich zu denjenigen, die bereits nach dem Theorie-Teil wieder nach Hause fahren. In dieser einen Woche werden wir mit unseren Leithunden schon sehr viel erreichen, auch wenn man in nur einer Woche keine Wunder erwarten kann. Am Ende der Woche kann der Halter dann selbst entscheiden, ob er seinen Hund noch für 1-2 Wochen im Rudel lassen möchte, bis die Resozialisierung ganz abgeschlossen wäre, oder ob er sich schon zutraut es selbst zu schaffen, die Resozialisierung abzuschliessen. Preise für zusätzliche Resozialisierungs-Woche(n) nach Absprache. Wir verfolgen im Praxis-Teil dieselben Ziele wie beim Theorie-Teil, jedoch haben wir viel mehr Zeit, um an unseren Energien zu arbeiten, was uns in den letzten 3-4 Tagen ermöglichen sollte, wichtige praktische Übungen (wie z.B. Fusslaufen) zu machen. Auch werden wir allgemein einen tieferen Einblick in die ganze Tierpsychologie, das Rudelverhalten, etc. bekommen.

Verbinde die Resozialisierung deines Hundes

und Hundehalter-Training mit einem

unvergesslichen Urlaub!

Seminare werden von Frühjahr bis Herbst angeboten. Gerade die Sommer- und Herbstzeit verspricht zusätzlich viele entspannte Momente am oder im Pool (Poolhouse mit Dart/Flipper/Bar), erlebe unvergessliche Sonnen-Auf- und -Untergänge und vieles mehr. Die Anfahrt erfolgt in der Regel an einem Samstagnachmittag/Abend (bis 20:30 Uhr) und die Heimreise am Sonntagmorgen (die Woche darauf) ab ca. 9-10 Uhr

2. Teil: Praxis 3.5 Tage (praktisches

Training, Resozialisierung im Rudel)

Wie oben beschrieben, sind die Wochenseminare in 2 Teile aufgeteilt. Der Theorie-Teil (Hündisch lernen in 3.5 Tagen) ist Grundvoraussetzung, um beim 2. Teil (Praxis-Seminar 3.5 Tage) teilnehmen zu können. So bieten wir höchste Flexibilität indem man entweder gleich beide Teile zusammen absolvieren (10% Rabatt), oder sie auch in 2 Etappen buchen kann. Dies sollte man aber nur in Erwägung ziehen, wenn man einen ganz einfachen Hund hat oder in sonstigen Sonderfällen… Nach dem relativ “nahrhaften” Theorie-Teil, wird der 2. Teil einiges gemütlicher ablaufen und wir werden viel Zeit für Rudelbeobachtungen, Hundegespräche und tägliche Video-Analysen des praktischen Trainings mit dem eigenen Hund haben. Weitere Infos findest Du unter “Wochenseminar” (vorheriger Abschnitt) Seminar-Daten Interessiert? Wegen der zu grosser Nachfrage können wir momentan Seminar-Reservationen ausschliesslich an Personen mit wirklichen Hundeproblemen vergeben. Bei kleineren Problemen oder bei Gefolgshunden wende Dich bitte an klassische Hundeschulen. Der Erst-Kontakt erfolgt in der Regel über die Wesens-Analyse oder über die SOS-Anfrage
Seminar-Programm